Hon.Prof. Techn.Rat Ing. Friedrich Bauer, MBA

Nach meiner humanistischen Grundausbildung wechselte ich in die Technik. In meinen praktischen Erfahrungen erlebte ich die Entwicklung vom Großhandwerksbetrieb bis hin zum Industriebetrieb. Rationalisierung und Automatisierung waren das tägliche Brot. Meine berufliche Weiterbildung passte ich den laufenden Herausforderungen und neuen Gegebenheiten an. Dies reichte von der REFA Ausbildung über den Industrial Engineer, Internationel Welding Engineer bis hin zum Master of Business and Administration. Aufgrund meines langjährigen Engagement im Bereich der Ausbildung auch im Ausland, wurde mir der Honorar Professor von der „National University of Life and Environmental Sciences of Ukraine“ verliehen. Ich baute im Laufe der Zeit ein großes Netzwerk auf, wobei es mir immer ein Anliegen war, österreichische Technologien international hinaus zu tragen, da dies die Arbeitsplätze in unserer Heimat sichert.

Während meiner Berufslaufbahn erlebte ich eine Vielzahl von großen und kleineren Energiekrisen. Optimierung des Energieeinsatzes und die Energieeinsparung begleiteten mich in meinem gesamten technischen und privaten Leben. Anwendungen von Prozessen der Alternativen Energienutzung standen immer im Mittelpunkt meiner Überlegungen bei Innovationen, Entwicklungen und Realisierungen von Projekten. Denn in Zukunft wird nicht die Frage nach dem Preis sondern nach Verfügbarkeit von Energie zur richtigen Zeit vorrangig sein.

Die Plattform IG Energieautarkie in der neuen Form ist derzeit die beste Basis und ein ideales Netzwerk, um gemeinsam die Erfordernis der Energieunabhängigkeit schneller und besser zu verwirklichen. Es wird hier Ausbildung von Experten und bereits vorhandenes Expertenwissen zu einer Gesamtheit verknüpft und weiterentwickelt. Denn nur so können wir auch unserem internationalen guten Ruf im Bereich Energie und Umwelt gerecht werden. Energie einzusparen, Energie effizient zu nutzen, den Energieverbrauch zu optimieren sowie alternative Energiequellen zu erschließen und einzusetzen muss unser oberstes Ziel sein am Weg zur Energieautarkie.